Aktuelle Seite: Musikverein Ehningen e.V. / Newsdetails
7.10.2022 : 10:34 : +0200

Aktuelle Meldungen / Presse Berichte

Zum Jubiläum: Ende gut, alles gut

Konzert des MV Ehningen - Grünes Licht für Pro-musica-Plakette

EHNINGEN (ff). Ende gut, alles gut, könnte man sagen. Das Jubiläumsjahr zum 100. Geburtstag hatte für den Musikverein Ehningen mit dem Jubiläumskonzert am Samstag in der Turn- und Festhalle einen besonders gelungenen Ausklang. Und ausserdem hatte das Gerangel des Vereins mit der Musikakademie Trossingen wegen der Pro-musica-Plakette schließlich noch einen glücklichen Ausgang. Alte Urkunden, die zunächst nicht aufzutreiben waren und die dann Alfred Keller und Karl Widmann von ihren Großvätern nach langen Suchen gefunden hatten, belegten eindeutig das Musikvereins-Gründungsjahr 1895. Die Akademie hat die Dokumente nun im Dezember auch ofiziell akzeptiert. Das 100jährige ist damit quasi von höchster Stelle bestätigt - nur für die Plakette war es für dieses Jahr zu spät. Sie soll 1996 nachgereicht werden.

Schon gleich nach der Sommerpause waren die Vereinsverantwortlichen darangegangen, sich erste Gedanken über den Ablauf des Weihnachtskonzerts und über die Auswahl der Stücke zu machen, so berichtet stellvertretender Vorsitzender Heinrich Benz. Insgesamt hat der Verein knapp 400 Mitglieder, davon sind zirka 50 Aktive und 50 Jugendliche. Man hat also keine Nachwuchssorgen. Die Musiker selber haben auch aktiv an der Zusammenstellung des Programms mitgewirkt. In den letzten sechs Wochen wurde dann die Probenarbeit sehr intensiviert.

Den Anfang des Konzertabends machte die Jugendkapelle unter der Leitung von Franz Watz. Es war schon sehr beachtlich, was die ungefähr 40 jungen Musiker zwischen 8 und 16 Jahren zu bieten hatten. Vor der ersten Pause mußten sie sogar noch eine Zugabe spielen, was zeigte, wie sehr das Publikum mit ihrer Leistung zufrieden war.

Nach der Pause kamen die Aktiven an die Reihe, die noch durch einige Jugendliche verstärkt wurden. Sie begannen mit "Song for a Celebration", ein Stück, das ihr musikalischer Leiter Franz Watz eigens für das Jubiläumskonzert komponiert hat. Auch noch einige andere Stücke stammten aus der Feder von Franz Watz, der als Dirigent das Orchester zur Höchstform brachte. Melodien, von getragen und feierlich bis schmissig, wurden geboten, und das Publikum dankte mit anhaltendem Applaus.

Zwischendurch ehrte Vorsitzender Karl Barth verdiente Musikerinnen und Musiker für 15jährige aktive Mitarbeit. Es waren dies Bettina Grau, Andrea Pluntke, Markus Bendl, Holger Bengel, Rainer Damm, Martin Kempf, Axel Krause, Andreas Schaible und Axel Settele.

Danach überreichte Ehrenvorsitzender Otto Mornhinweg, bis vor 2 Jahren selbst noch Chef des MV, die Auszeichnungen des Württembergischen Blasmusikverband. Die bronzene Ehrennadel für zehn Jahre Musizieren erhielt Andreas Pagitz, die silberne Ehrennadel für 20 Jahre wurde verliehen an Ute Friederich, Kathrin Schneider, Andreas Schmidt und Klaus Stehle und schließlich erhielt Kurt Keller die goldene Ehrennadel für 30jährige Musikertätigkeit.